Updates


15.05.2021:

Der SST-Termin in Lüsens wird in den September verschoben.

23.01.2021:

Die Corona-Vorschriften in Bayern verbieten Amateur-Wettkämpfe auf unabsehbare Zeit. Trotzdem sammeln wir schon mal Turnier-Termine für den Sommer, weil bis dahin die Beschränkungen aufgehoben sein dürften.

 

Bericht Südstaatentour 2020



Erstmal wollen wir uns bei allen Vereinen für das Organisieren und den tollen Abläufe der Turniere bedanken. Natürlich auch ein großes Dankschön an alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen der Turniere. Im Jahr 2020 standen 8 Turniere bei der Südstaatentour auf dem Plan. Darunter zum ersten mal mit dabei: Gößweinstein und Nürnberg.

Los ging es in Gunzesried, bei den Schiebe Dretzar mit dem Nagelfluh am 28.06.2020, wo sich in der Open Division Benjamin Dorner vor Sebi Weber (2. Platz), Andreas Kölbl und Björn Unruh (geteilter 3. Platz) durchsetzen konnte und den Sieg perfekt machte. Bei den Damen sicherte sich Maren Mossig den Sieg vor Bianca Schmidt (2. Platz) und Katja Kölbl, Lisa–Maria Schäfer (geteilter 3. Platz). Was sehr erfreulich war, dass 6 Juniors am Start waren. Das schaffte leider kein weiteres Turnier der Südstaatentour mehr. Hier setzte sich Elias Löw vor seinem Bruder Samuel Löw (2.Platz) und Xaver Blessing (3. Platz) durch und schnappte sich den verdienten Sieg. Wir sind uns sicher, von den beiden schon sehr gut spielenden Löw-Jungen noch viel zu hören.

Danach ging es weiter nach Gößweinstein, Nürnberg, Ofterschwang, Bad Wörishofen und Eningen. Weilheim und München konnten leider, aufgrund der Pandemie, nicht mehr stattfinden. Somit sollte sich alles in Eningen entscheiden.

In der Junior-Division war Joe-Ann Kölbl leider die einzige Teilnehmerin und ihr Sieg stand somit von Anfang an fest. Nichts desto trotz spielte sie ein super Turnier. Bei den Damen sollte das Ganze richtig spannend werden. Nach der ersten Single-Runde lag hier Bianca Schmidt mit 3 Würfen Vorsprung, vor Katja Kölbl und 4 Würfen vor Duyen Huynh in Führung. Nach der Doubles-Runde gab es dann einen Gleichstand zwischen Duyen und Katja, welches in einem Stechen entschieden werden musste. Hier konnte Katja Kölbl ihre Nerven zusammenhalten und mit einem Par den Sieg auf der ersten Stechbahn holen. 2.Platz Duyen Huynh und 3. Platz Bianca Schmidt. In der Open-Division wurde es auch sehr spannend, nachdem Lokalmatador Joscha Mossig in der ersten Runde eine -4 spielte und somit gleich einen Vorsprung von 3 Würfen vor 3 weiteren Spielern erarbeiten konnte. In der Doubles-Runde spielten jedoch Andy Kölbl und Jan Seidler eine -7, was die beste Runde des Turniers war und für Andy zum Sieg, vor Joscha Mossig, mit einem Wurf Vorsprung reichte. Die zweitbeste Runde erzielten Thomi Neumann und Felix Leimgruber mit einer -6. Felix schaffte in dieser Runde auch noch ein Ace und schnappte sich den Acepool. Diese -6 sicherte Thomi auch den geteilten 3. Platz gemeinsam mit Dennis Schüler.

Somit konnte sich die Familie Kölbl auf einen entspannten Heimweg machen, da sie einen perfekten Familiensieg in der Tasche hatten.

Und zum Schluss noch die Gesamtwertung der Südstaatentour 2020:

Juniors:
Über ihren ersten Gesamtsieg der Tour freut sich die noch sehr junge Spielerin Joe-Ann Kölbl. Auch hier werden wir noch viel hören in der Zukunft, aber bei den Eltern kein Wunder. Der 2. Platz geht ebenfalls an die Jugend der Schiebe Dretzar, Xaver Blessing Gemeinsam auf dem 3.Platz: Timo Schuller, Stefan Gehring und Elias Löw

Damen:
Auch hier freut sich Bianca Schmidt über ihren ersten Gesamtsieg der Tour, den sie sich mit 5 von 6 Turnierteilnahmen sehr verdient hat. Der geteilte 2. Platz geht an Katja Kölbl und Birgit Lingenhel.

Open:
Über seinen 2. Gesamtsieg der Tour freut sich Andy Kölbl (Schiebe Dretzar) Der geteilte 2. Platz geht an Thomi Neumann und Andreas Kucera.

Wir sagen Glückwunsch an alle Gewinnerinnen und Gewinner und freuen uns auf eine gemeinsame neue Saison mit der Südstaatentour 2021.

Bleibt alle gesund und kommt gut durch diese Zeit

Eure Orga der Südstaatentour

 

Die Südstaatentour ist eine Serie neben allem Offiziellem. Sie beinhaltet Turniere, die ein Treffen der Discgolfer sein sollen, die Spaß an diesem Sport haben. Geringe Startgebühren, keine Preisgelder und ungewöhnliche Formate laden besonders Anfänger ein, sich die ersten Erfahrungen auf Turnieren anzueignen. Aber auch "Alte Hasen" kommen bei genügend Konkurrenz auf ihre Kosten! Informationen und Gedankenaustausch gibt es auch regelmäßig in der Facebook-Gruppe "Südstaatentour".